Workshop: Feminismus und Männlichkeit – Zwischen pinken Nägeln und Patriarchat

Katharina Vitt & Tom Wulf

Donnerstag, 26.08., 11:00 Uhr

Was haben Männer und Männlichkeit in feministischen Utopien zu suchen? Um Antworten auf diese Frage zu finden betrachten wir aktuelle, sowie vergangene (pro-)feministische Kämpfe und Diskurse. Kann eine softrasierte Männlichkeit à la Gillette die Zukunft der Geschlechterverhältnisse revolutionieren? Kann Mann toxische Männlichkeit kurieren? Sind wir mit dem männlichen Privilegien-Check auf dem Höhepunkt transformativer Organisierung angekommen? Diese Fragen führen uns durch den Vortrag zu einer anschließenden Diskussion feministischer Perspektiven auf einen kollektiven Umsturz des Patriarchats und die Rolle der Männer darin. Wir wollen Ideen zuspitzen, verfeinern und auf die Probe stellen. Aus der aktivistischen und alltäglichen Praxis der Teilnehmenden entwickeln wir Ideen, wie solidarische Beziehungsweisen entstehen und den Weg zu einer feministischen Utopie ebnen können.

Katha und Tom sind irgendwann zwischen Studium, Aktivismus und Lohnarbeit aus Frust, Wut und Begehren auf die Idee gekommen, dem Problem mit der Männlichkeit auf den Grund zu gehen – im gemeinsamen Diskutieren, Schreiben und Vortragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.